Informationenzum Post-Polio-Syndrom

Die Poliomyelitis (Kinderlähmung) ist heute in Deutschland eine fast vergessene Krankheit und das Post-Polio-Syndrom weitgehend unbekannt. Eine oft schleichend auftretende Erkrankung stellt sich erst Jahre oder Jahrzehnte nach der Polio-Erkrankung ein, sodass in vielen Fällen weder von Betroffenen noch von Ärzten oder Therapeuten ein Zusammenhang zwischen den ersten Symptomen und der früheren Virusinfektion erkannt wird. Müdigkeit, Kälteintoleranz, Atembeschwerden, Gelenkschmerzen, Schluckbeschwerden, Muskelschwund, Muskelkrämpfe und Muskelschmerzen sind erste Anzeichen, die anfänglich kaum wahrgenommen werden.

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Das Post-Polio-Syndrom ist bis heute nur mit schonender Physiotherapie behandelbar. Aufgrund der Schwere dieser Erkrankung und den damit verbundenen Einschränkungen müssen die Betroffenen sich in ihrem Alltag neu orientieren und speziell im Rahmen der körperlichen Aktivität in der Regel schwere Einschnitte hinnehmen. Eine zu starke Belastung der Muskulatur sollte vermieden werden.

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Post-Polio-SyndromKurzbeschreibung des Post-Polio-Syndroms

Jahre oder Jahrzehnte nach der Polio-Erkrankung kann es zu einer Zunahme der Paralysen mit Muskelschwund kommen.

Man nimmt an, dass es infolge einer chronischen Überlastung und nachfolgenden Degeneration der ursprünglich nicht durch die Krankheit geschädigten Motoneurone zu dieser chronisch progredient verlaufenden Muskelschwäche kommt (die Axone der nicht geschädigten Motoneurone haben Verzweigungen zur Versorgung der denervierten Muskelzellen gebildet und müssen nach schweren Erkrankungen fünf- bis zehnmal so viele Muskelzellen versorgen wie bei Gesunden).

Für eine persistierende Poliovirus-Infektion gibt es beim Postpolio-Syndrom keine gesicherten Hinweise.

Quelle: Robert Koch-Institut www.rki.de

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Autor: Dr. med. Peter Brauer


Der folgende Beitrag soll unter Berücksichtigung der gesamten Poliomyelitisinfektionen orientierend auf die Häufigkeit des Post-Polio-Syndroms in Deutschland hinweisen. Nicht selten werden kausale Bezüge nur mit Blick auf die paralytischen und billigerweise aparalytischen Erkrankungen gesucht, alle anderen Infektionsfolgen dagegen vernachlässigt.

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Autor: Dr. med. Peter Brauer


Als am 21. Juni 2002 die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Europa für frei von Kinderlähmung (Poliomyelitis, kurz Polio) erklären konnte, war das zweifellos das erfreuliche Ergebnis einer weltweit erfolgreichen Impfkampagne zur Ausrottung dieser in Deutschland fast vergessenen Erkrankung. Außer den davon ehemals Betroffenen und nicht sehr vielen Ärzten weiß kaum noch jemand genauere Einzelheiten über sie.

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Autor: Dr. med. Peter Brauer


Das Post-Polio-Syndrom (PPS) zwingt den krankheitsbewusst lebenden Patienten zur Gratwanderung zwischen einer ausreichenden, die Mobilität wie allgemeine Befindlichkeit erhaltenden und einer überfordernden, die Mobilität wie allgemeine Befindlichkeit zunehmend einschränkenden Belastung. Das System des körperlichen wie seelischen Halte- und Bewegungsapparates unterliegt einer niedriger als beim Gesunden anzusetzenden Toleranzschwelle gegenüber Störeinflüssen.

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Autor: Dr. med. Mathias Tröger


Der folgende Artikel konzentriert sich im Wesentlichen auf wichtige Aspekte der medikamentösen Therapie des PPS. Zusätzlich sollen Besonderheiten in der Medikamentenbehandlung von Begleiterkrankungen bei PPS besprochen werden, da es hier häufig zu Unsicherheiten kommt. Es soll bewusst nur sehr knapp auf die physikalische Therapie eingegangen werden, um genügend Raum für die obigen Themen zu lassen.

Kategorie: Wissen

Stichwörter: PPS Selbsthilfe

Das Post-Polio-Syndrom kommt schleichend ...

  • Müdigkeit
  • Kälteintoleranz
  • Atembeschwerden
  • Gelenkschmerzen
  • Schluckbeschwerden
  • Muskelschwund
  • Muskelkrämpfe
  • Muskelschmerzen

Checkliste Post-Polio-Syndrom?

Hier finden Sie eine Checkliste zur groben Orientierung und zur Einschätzung des Post-Polio-Syndrom. Bitte beachten Sie den erläuternden Text.

Checkliste Post-Polio-Syndrom

Download

Kontakt

Benötigen Sie weitere Informationen? Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Karola Rengis
1. Vorsitzende
POLIO Selbsthilfe e. V.
Auf den Hüchten 15
33647 Bielefeld

T 05 21 / 40 35 35
F 05 21 / 1 36 29 93

Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie in unserem Kontakt-Bereich.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bundesweit Polio Betroffenen in nahe gelegenen, nachbarschaftlichen Gesprächskreisen die wichtige Erfahrung zu vermitteln:

„Ich bin nicht allein!“

Neue BroschüreArzneimitteltherapie bei Poliospätfolgen und Post-Polio-Syndrom