Sie befinden Sich hier: Startseite



Neue Notfallkarte - 15 Jahre POLIO Selbsthilfe e.V.

[ Neue Notfallkarte - 15 Jahre POLIO Selbsthilfe e.V. ]

Verbesserte „Notfallkarte“ für unsere Mitglieder

Wir haben unsere Notfallkarten sowohl für die Unterstützung bei Arzt / Therapeutenbesuchen als auch Notfallsituationen für schnelle Antworten mit einem QR-Code und mit sofort lesbaren Medikation / Notfallerläuterungen versehen.

Gleichzeitig wird die Klassifizierung nach „B 91 Folgezustände der Poliomyelitis“ oder „G 14 Post-Polio-Syndrom“ verdeutlicht.

Weitere Informationen: POLIO Selbsthilfe e. V. Notfallkarte

Aspekte des Post-Polio-Syndrom (PPS)

[ ]

Viele Ärzte wissen zu wenig über die Spätfolgen der Kinderlähmung

Fehldiagnosen, Fehlbehandlungen und Fehlentscheidungen?
Dr. Peter Brauer, Mitglied im Ärztlichen Beirat der Polio-Selbsthilfe e.V.,
warnt vor fatalen Folgen für die Betroffenen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Aspekte des Post-Polio-Syndroms

Das POLIOZIN - Exklusiv für unsere Mitglieder

[ Das POLIOZIN - Exklusiv für unsere Mitglieder ]

Gemeinsam setzen wir uns für unsere Patienteninteressen ein.

Unsere Zeitschrift POLIOZIN informiert Sie laufend über aktuelle Themen rund um die Spätfolgen der Kinderlähmung, das Post-Polio-Syndrom sowie regionale Netzwerke, in denen unsere Kinderlähmungs-Selbsthilfe zusammen mit niedergelassenen Ärzten und Kliniken bereits heute tatkräftig zusammenwirkt.

Hiermit wächst unsere Fähigkeit zur aktiven, selbst bestimmten und eigenverantwortlichen Bewältigung der Krankheitsfolgen im Alltag.

Weitere Informationen finden Sie hier: POLIOzin

POLIO Selbsthilfe - vernetzte Kompetenz!

[ ]

Haben auch Sie Probleme mit den Spätfolgen der Kinderlähmung (Polio)?

Damit sind Sie nicht allein. Vielen 100.000 * Menschen in Deutschland geht es wie Ihnen. Lassen Sie sich helfen. Machen Sie mit in unseren Polio - Selbsthilfe - Gruppen, die bundesweit auch in Ihrer Nachbarschaft entstehen.
Dadurch stehen Ihnen vielfältige Hilfen und Informationen zur Verfügung.

Ämter und Behörden

Therapeuten

Ärzte und Kliniken

Informationen

Erfahrungsaustausch

Gesprächskreise

Weitere Informationen finden Sie hier: Post-Polio-Syndrom

Information für Leistungsträger

[ ]

Das Post-Polio-Syndrom, eine schwerwiegende chronische Erkrankung!

Etwa 75% aller POLIO-Erkrankungen mit Lähmungsfolgen erkranken nach durchschnittlich 35 Jahren an der Spätfolge Post-Polio-Syndrom (PPS). Es handelt sich dabei um eine eigenständige schwerwiegende chronische Erkrankung. 

Weitere Informationen finden Sie unter: Reha-Maßnahmen

POLIO Nachrichten

Interessant und wissenswert !

POLIO Nachrichten

POLIO Forum

Das POLIO Forum steht allen Mitgliedern zur Verfügung. Stellen Sie Fragen, holen Sie sich Tipps und Hilfen.

POLIO Forum

POLIO Gesprächskreise

Erfahrungsaustausch unter Poliopatienten und gegenseitige Unterstützung in

Gesprächskreisen

POLIO Ärzte

Ärztliche Hilfe in ihrer Nachbarschaft.

POLIO Ärzte


Herzlich willkommen bei der POLIO Selbsthilfe e. V.

Entstanden aus einer am 19. Mai 2001 in Westfalen gegründeten Selbsthilfegruppe sind wir zu einem bundesweiten Selbsthilfeverband der öffentlichen Gesundheitspflege herangewachsen.

Wir sind Mitglied im

Paritätischen Wohlfahrtsverband

und in der

Europäischen Polio Union (EPU)

Helfen Sie uns zu helfen!

Jede Spende ist willkommen. Kontakt


Zum WELT-POLIOTAG am 28.10.:

Gedenken und Mahnung zugleich


TV-Beitrag zum Welt-Polio-Tag und die Notwendigkeit ärztlicher Versorgung

[ TV-Beitrag zum Weltpoliotag und die Notwendigkeit ärztlicher Versorgung ]  


Kinderlähmung und ihre Spätfolgen

Wußten Sie schon....


Leben mit Post-Polio-Syndrom

TV-Beitrag


Über unsere Arbeit

Wir über uns


Bei Facebook finden Sie uns unter dem Stichwort: POLIO
http://www.facebook.com/polio.selbsthilfe

Folgen Sie uns auch auf Twitter
http://twitter.com/polio_sh


Veranstaltungen

29 Okt 2016

Weiter lesen: Einladung zum Weltpoliotag am 29. Oktober 2016

33330 Gütersloh | 29.10.2016 | 14:00 Uhr 

Thema: Weltpoliotag

Ort: Hotel Flussbett, Wiesenstraße 40, 33330 Gütersloh

Am 28. Oktober 1914 wurde Jonas Salk, Entwickler des ersten wirksamen Impfstoffes gegen Kinderlähmung, geboren. In seiner Heimat USA wurde Salk wie ein Nationalheld gefeiert. Für viele Polio-Opfer in der Bundesrepublik Deutschland kam seine Forschung zu spät. Erst 1962 begannen die Bundesländer systematisch gegen Polio zu impfen.

Unicef und WHO riefen Salks Geburtstag zum weltweiten Aktions- und Gedenktag, dem Weltpoliotag, aus.

Zu diesem Tag laden die im Bundesverband "POLIO Selbsthilfe e.V." zusammengeschlossenen Polioüberlebenden in Deutschland zu einer zentralen Informationsveranstaltung ein.

Im Mittelpunkt steht diesjährig die einzig anerkannte Therapie (Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis), die in der Lage ist, das Fortschreiten der Degeneration des durch Polioviren vorgeschädigten Zentralnervensystems und Nerven-Muskel-Komplexes zu minimieren.



Weiter lesen: Neue Notfallkarte - 15 Jahre POLIO Selbsthilfe e.V.

Am 19. Mai 2001 gründete Karola Rengis die erste Poliopatienten-Selbsthilfegruppe in Bielefeld / Ostwestfalen-Lippe. Hieraus entstand der „Bundesverband POLIO Selbsthilfe e.V.“ mit der Beratungs-und Geschäftsstelle in Bielefeld.

Den zahlreichen Verbesserungen der Versorgungssituation der Poliopatienten wollen wir im Jubiläumsjahr 2016 unter anderem mit der Ausgabe einer graphisch und inhaltlich verbesserten „Notfallkarte“ an unsere Mitglieder eine wichtige Unterstützung folgen lassen, da die bisherigen Muster bei den Ärzten, insbesondere den Anästhesisten, nicht die notwendige Beachtung gefunden haben.



Weiter lesen: BSG: Leistungen sind durch dreiwöchiges Schweigen "fiktiv genehmigt"

Die gesetzlichen Krankenkassen müssen zeitnah über Leistungsanträge entscheiden.

Binnen drei Wochen müssen sie zumindest eine Zwischenantwort geben, wie am Dienstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. Tun sie dies nicht, gilt der Leistungsantrag als "fiktiv genehmigt". (Az: B 1 KR 25/15 R).
Weiteres in unserem nächsten Mitgliedermagazin "Poliozin"



Weiter lesen: Phase-II-Studie zur Behandlung des Post-Polio-Syndroms mit einem intravenösen Immunglobulin an der Universität Münster gestartet

Die Universität Münster informierte uns über diese weltweite Studie (2014-2018). In Phase II werden jetzt von den beteiligten Universitäten Probanden (Versuchspersonen) gesucht. In dieses Verfahren wurde unsere POLIO Selbsthilfe eingebunden. Grund genug, sich eingehend mit "Immunglobulin" zu beschäftigen. Weiteres in unserem Mitgliedermagazin "Poliozin", Heft 20.



Leben mit dem Post-Polio-Syndrom

Ein Filmbericht des ZDF "Volle Kanne" am 28. Oktober 2013 (Weltpoliotag), mit Karola Rengis, der Bundesvorsitzenden der POLIO Selbsthilfe e.V.

Vorschau des Filmbeitrag Volle Kanne im ZDF am 28 10 2013